Pädagogische Tagesbetreuung
Außenwohngruppen
Wohngemeinschaften

PäT im KulturGut

Das KulturGut ist ein sanierter Gebäudekomplex auf dem Gelände des Schloss Schönefeld in der Zeumerstraße 1 in Leipzig.

Im Obergeschoss befinden sich Räumlichkeiten, in denen werktags zwölf erwachsene Menschen mit Behinderung, analog einem Förder- und Betreuungsbereich, einen strukturierten Alltag erleben.

Im Untergeschoss befindet sich ein großer Mehrzweckraum, der für verschiedenste Angebote genutzt wird. Zudem beherbergt das KulturGut ein kleines Café, welches von den Menschen mit Behinderung und ihrem BetreuerInnen-Team betrieben wird. Jeden Dienstag und Donnerstag (09.30 -12-00 Uhr) haben alle Interessierten die Möglichkeit den selbstgebackenen Kuchen und die Gastfreundschaft des Teams vor Ort selbst zu testen.

Das Projekt „KulturGut“ entstand aus der Überzeugung heraus, dass erwachsene Menschen auch mit einem komplexen Unterstützungsbedarf in der Lage sind, eine sinnführende Arbeit in Begleitung von pädagogischem Personal ausführen zu können.

Welcher Bereich würde sich also besser eignen als ein Café?!

Neben Kuchen backen, Pflanzenpflege, künstlerischen Tätigkeiten bieten auch hauswirtschaftlichen Aufgaben den zwölf Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, eigene Interessen und Fähigkeiten kennenzulernen und somit auch sich ein Stück besser kennenzulernen.

Haben Sie Interesse unseren Mehrzweckraum für Ihre Veranstaltung zu mieten? Dann füllen Sie das Anfrageformular aus und senden es an kulturgut@schloss-schoenefeld.de

Haben Sie Interesse für ein Praktikum, FSJ oder ähnliches? Dann schreiben Sie uns an kulturgut@schloss-schoenefeld.de

Heilpädagogisch ausgerichtete Betreuung und Förderung

Bestandteil der heilpädagogisch ausgerichteten Betreuung, Förderung und Unterstützungen bei den täglichen Abläufen sind:

  • lebenspraktische Förderung, Begleitung und Assistenz
  • Maßnahmen zur Erlangung von Alltagskompetenzen
  • Bildungsmaßnahmen
  • Persönlichkeitsfördernde Maßnahmen
  • Entwicklung und Erhalt von persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten
  • Begleitung zu kulturellen Angeboten
  • Förderung eigener Hobbys
  • Teilnahme und Gestaltung persönlicher und gemeinschaftlicher Feste und Feiern
  • Anregung auf künstlerisch, kreativ –gestalterischen Gebiet
  • Unterstützung bzw. Motivation bei Sport und Spiel

Therapie- und Pflegemaßnahmen

Notwendige Therapie- und Pflegemaßnahmen unter weitgehender Berücksichtigung individueller Wünsche und Bedürfnisse

  • beschäftigungstherapeutische Maßnahmen
  • bewegungstherapeutische Maßnahmen
  • Sicherstellung der erforderlichen pflegerischen Hilfen (Assistenz, Toilettengänge, Wäschewechsel, Versorgung nach Anfällen, Unterstützung bei den Mahlzeiten)
  • Gesundheitsfürsorge (Maßnahmen zur Vermeidung von Körperverletzung, z.B. wegen Neigung zu Sturzanfällen, Eigen – und Fremdgefährdung, Anfallsdokumentation, Versorgung nach Anfallsgeschehen, Versorgung mit Medikamenten etc.)

Unsere Mitarbeiter

Unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben ist die Qualifikation der MitarbeiterInnen auf heilpädagogische und heilerziehungspflegerische Ausbildungsprofile ausgerichtet. Fach- bzw. Fachhochschulausbildungen, mit einer heilpädagogischen Zusatzqualifikation, die den genannten gleichgestellt sind, ergänzen beratend das Fachteam unserer Tagesförderstätte. Zeitweise unterstützen uns FSJlerInnen und PraktikantInnen. Wir arbeiten eng mit verschiedenen TherapeutInnen zusammen. Weiterhin findet ein stetiger Informationsaustausch mit der Wohnstätte Schildbergerweg 10  und der Förderschule Schloss Schönefeld statt.